Ratgeber: Vanilla planifolia Vanille-Orchidee Pflege und Aufzucht

Kleiner Steckbrief der Vanilla planifolia (Vanille-Orchidee)

Vanilla planifolia: Die Planifolia ist eine echte Orchidee und gehört zu den größten ihrer Art. Die immergrünen, rankenden Kletterpflanzen bilden bis zu 10 Meter lange Ranken aus. Das jährliche Wachstum liegt in etwa bei 1 bis 1,5 m. Eine kleine Rankhilfe (z. B. Rankgitter) ist dabei hilfreich. Auch Blumenampeln, in denen die Pflanze nach unten wachsen kann, sind gut geeignet.

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad | Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*
  • Herkunft: Mexiko und Mittelamerika
  • Pflanzengröße: ca. 30 cm
  • Blütengröße: ca. 5 cm
  • Blütenfarbe: grün-gelblich
  • Blütezeit: Sommer
  • Licht/Standort: Hell (keine direkte Sonne)
  • Temperatur: 20° C bis 25° C

Vanille-Orchidee pflegen

Ein kleiner Wermutstropfen gleich vorweg. Bei Haltung der Orchidee in Zimmerkultur werden die Pflanzen nur selten blühen. Mit dem berühmten grünen Daumen, guter Pflege und etwas Glück gelingt es aber vielleicht die Pflanze auch im Wohnzimmer zum Blühen zu bringen. Die immergrüne Planifolia* mit ihren fleischig, satt-grünen Blättern ist jedoch auch ohne Blüten eine sehr dekorative Pflanze. Die Blühschwierigkeiten sind dem Umstand geschuldet, dass die ursprüngliche Heimat der Orchidee in tropischen und subtropische Regionen liegt. Die Pflanze liebt daher eine hohe Luftfeuchtigkeit, um richtig zu gedeihen. Optimal sind um die 80 Prozent. Bei hohen Temperaturen von 25° C bis 28° C und viel Licht fühlt sich die „Vanilla planifolia“* dann so richtig wohl.

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – echte Vanilla planifolia als Zimmerpflanze|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Diese Bedingungen sind natürlich am besten in einem beheizbaren Gewächshaus zu erfüllen. Doch bei Einhaltung einiger Grundvoraussetzungen lässt sich die Orchidee auch in Wohnräumen gut pflegen. Geeignet sind insbesondere Ost- oder Westfenster oder helle Badezimmer. Die Temperatur in diesen Räumen sollte dabei 18° C aber nicht unterschreiten, denn das würde die Pflanze nur schwer verzeihen. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist zwar wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich. Bei einer Pflege in Zimmerkultur reicht es die Pflanzen* mehrmals täglich mit entkalktem, lauwarmen Wasser (ideal ist Regenwasser) zu besprühen. Dafür eignen sich z. B. gut die einen Sprühnebel erzeugenden, handelsüblichen Wasserzerstäuber. Diese Geräte sind zum Bewässern und Feucht halten der Planifolia völlig ausreichend, zumal das Substrat in dem die Pflanze wächst, auch nur leicht feucht gehalten werden soll. Staunässe ist kontraproduktiv und wird nicht gut vertragen.

Das Substrat

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Als Substrat ist eine luftdurchlässige, humusreiche Erde, vorzugsweise mit Torf versetzte Komposterde zu empfehlen. Das Substrat sollte die Wurzeln nur locker umhüllen. Spezielle Orchideenerde ist für eine Aufzucht der Orchidee nicht erforderlich. Das Gleiche gilt für Orchideendünger. Den der Planifolia Orchideen* reicht normaler Orchideendünger nicht aus, daher muss ein Grünpflanzen Dünger verwendet werden, oder auch Düngestäbchen. Gedüngt wird 14-tägig von März bis September. Im Winter legt die Orchidee eine Ruhepause ein, in dieser Zeit wird nicht gedüngt und nur wenig gewässert. Aber Vorsicht, ein völliges Austrocknen der Pflanze ist zu vermeiden.

Als Standort bieten sich verschiedene Möglichkeiten. Egal ob Wintergarten, Gewächshaus, Wohnung oder im Sommer auch im Freien, wichtig ist nur eines: keine pralle Sonne. Bei normalerweise in Zimmerkultur gehaltenen, mehrjährigen Pflanzen stößt die vorübergehende Freilandhaltung in der warmen Jahreszeit allerdings auf gewisse Schwierigkeiten. Die Orchideen haben dann in der Regel bereits meterlange Ranken gebildet, die sich außerdem mit dem Rankgitter fest verbunden haben. Man müsste schon die Orchidee mitsamt Rankunterlage ins Freie und nach dem Sommer wieder zum ursprünglichen Standort zurücktransportieren.

Geschnitten werden müssen die Orchideen nicht. Planifolia ist eine langsam wachsende Orchidee. Damit sich überhaupt Blüten bilden können, muss die Pflanze eine genügende Größe erreichen und dazu benötigt sie mehrere Jahre.

Vanille-Orchidee züchten und ernten

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – echte Vanille als einzigartige Zimmerpflanze|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Das wichtigste zuerst: Die Aufzucht aus Samen ist nur etwas für Spezialisten. Damit die Aufzucht aus Samen gelingt müssen diese mit einem speziellen Symbiosepilz (Mykorizzapilz) in Berührung kommen und eine Symbiose eingehen. Erst wenn dieser Pilz im Anzuchtsubstrat vorhanden ist, können die Samen keimen. Des Weiteren ist eine vollkommen sterile Umgebung erforderlich, andernfalls wird man mit der Aussaat keinen Erfolg haben. Es gibt jedoch eine Alternative, die symbiotische Aussaat in unmittelbarer Nähe zur Mutterpflanze.

Der Symbiosepilz

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – Vanilla planifolia|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Da im Substrat der Mutterpflanze normalerweise der Symbiosepilz vorhanden ist, kann die Aussaat der Samen rund um die Mutterpflanze manchmal gelingen. Weil die Umgebung in der Regel aber nicht steril ist, muss mit einer hohen Ausfallquote gerechnet werden. Zuerst benötigt man eine Mutterpflanze und frischen Samen. Die Samen befinden sich in den Schoten, den Samenkapseln der Vanillepflanze.

Um Früchte zu ernten, muss die Pflanze erst einmal zum Blühen gebracht werden. Ist dieser Geniestreich gelungen, müssen die Blüten von Hand bestäubt werden. Das gelingt folgendermaßen: Mithilfe eines Stöckchens (z.B. ein Zahnstocher) oder einer Nadel wird das Jungfernhäutchen der Blüte durchstochen. Das Jungfernhäutchen befindet sich zwischen dem männlichen Pollenpaket und der weiblichen Blütennarbe. Dann sind nur noch Pollen und Narbe aufeinander zu drücken.

BALDUR-Garten Echte Vanille Pflanze, 1 Topf Vanilla planifolia, Orchidee
BALDUR-Garten Echte Vanille Pflanze, 1 Topf Vanilla planifolia, Orchidee | Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Alternativ kann mit dem Stäbchen etwas gelblicher Pollen aufgenommen werden und auf die Blütennarbe appliziert werden. Da die Blüten aber jeweils nur wenige Stunden geöffnet sind, muss man beim Bestäuben den richtigen Zeitpunkt abpassen. Die Vanilleknospe öffnet sich nur für wenige Stunden am Morgen, die besten Ergebnisse erzielt man daher zwischen 6 Uhr und 12 Uhr. Die einzelnen Blüten verwelken bereits wieder nach etwa 8 Stunden. Sollte die Bestäubung klappen, wachsen innerhalb von sechs bis neun Monaten ca. 15–20 cm lange, grüne Schoten heran.

In ihrer Heimat erfolgt die Bestäubung der Vanille durch Kolibris, die mit ihrem spitzen Schnabel das Jungfernhäutchen durchstechen, um an Nektar zu gelangen.

Vanilla planifolia: Die Vermehrung aus Stecklingen

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – Vanille Orchidee|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Diese Methode ist entschieden einfacher und gelingt recht zuverlässig. Im Frühsommer ist die beste Zeit dazu. Man nehme eine gesunde nicht blühende Ranke, schneide diese in kleinere Teilstücke mit jeweils 3 Blattpaaren. Zwecks Vergrößerung der Austriebsfläche wird das untere Blattpaar entfernt. Der Steckling wird dann in einen Topf mit einem Substrat aus Torf und Sand gesteckt.

Vorsicht: beachten sie beim Einsetzen der Stecklinge aber die richtige Wuchsrichtung. Werden die Stecklinge in umgekehrter bzw. falscher Wuchsrichtung ins Substrat eingesetzt, bilden sie keine Wurzeln. Jetzt noch das Substrat etwas befeuchten, den Topf mit einer Klarsichtfolie abdecken, an einen hellen warmen Platz stellen, ab und zu lüften und abwarten. Für die Jungpflanzen gelten die gleichen Pflegebedingungen wie für die Mutterpflanze. Erste Vanilleschoten bilden sich nach etwa 3 bis 4 Jahren.

Verwendung der Vanilla planifolia

Wenn man die Pflanze zum Blühen gebracht hat und die Bestäubung gelungen ist, hat man auch eine Chance, Vanilleschoten zu ernten. Aus den Samenkapseln wird Mark gewonnen, das für die Vanille Herstellung verwendet wird. Die Vanilleschoten sind zu ernten, solange sie grün sind. Später verfärben sie sich gelb, dann ist die Erntezeit vorbei. Der charakteristische Vanilleduft entwickelt sich erst, wenn die Vanilleschoten zum richtigen Zeitpunkt geerntet und fermentiert wurden. Die Fermentierung gelingt folgendermaßen:

BALDUR-Garten Echte Vanille Pflanze, 1 Topf Vanilla planifolia, Orchidee
BALDUR-Garten Echte Vanille Pflanze, 1 Topf Vanilla planifolia, Orchidee | Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*
  1. Schritt: Sterilisation: Die Schoten sind für 2-3 Minuten in 65-70° C heißes Wasser einzutauchen. Dieses sog. Abtöten verhindert das vegetative Prozesse weiterlaufen.
  2. Schritt: Fermentation: Die Vanilleschoten sind für 1-2 Wochen in feucht-warmer Umgebung, zu fermentieren. Die Schoten schrumpfen dabei und werden braun. Das in den Schoten enthaltene Vanillosid, ein natürlich vorkommendes Glycosid, wird durch die Fermentation aufgespalten und in Vanillin umgesetzt. Dieses wird in Form von weißen Kristallen sichtbar.
  3. Schritt: Trocknung: Nun werden die fermentierten Schoten über einen Zeitraum von 2-3 Monate an einem schattigen Platz getrocknet. Alternativ kann die Trocknung auch im Ofen bei 45-50° C durchgeführt werden. Das verkürzt den Prozess aber nur geringfügig. Da es leicht zu einer Überhitzung kommen kann, ist erstere Methode trotz der langen Dauer vorzuziehen
  4. Schritt: Lagerung: Abschließend wird die Vanille noch für etwa 3 Monate gelagert. In diesem Zeitraum entwickelt sie ihr endgültiges Aroma.

Vanille-Orchidee kaufen

Im Handel werden die Orchideen als Bourbon-Vanille, Südsee Vanille oder Vanille aus Tahiti angeboten. Es ist empfehlenswert, die Pflanzen in Orchideengärtnereien, Gartenfachgeschäften oder noch besser bei privaten Orchideenzüchtern zu kaufen. Vom Kauf in Bau- oder Supermärkten hingegen ist abzuraten, da es sich bei diesen Pflanzen meist um Importe handelt. Die Pflanzen haben in der Regel lange und anstrengende Transportwege hinter sich. Sie sind dann oft schon so geschwächt, dass sie nicht mehr lange leben. Auch der Online kauf einer „Vanilla planifolia“* Pflanze ist möglich, hier ist ebenfalls darauf zu achten, das der Anbieter diese Pflanzen selber züchtet und nicht Importiert. Eine gute und einfach Möglichkeit, beschreibe ich in meinem Artikel, Eine echte Vanille Orchidee online kaufen.

Sind Vanille-Orchideen giftig?

Fangblatt - Vanilla planifolia - die echte Vanille Orchidee als zauberhafte Zimmerpflanze ebenso eine nützliche Dekoration für Küche und Bad
Fangblatt – Vanilla planifolia|
Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

Der Verzehr von Pflanzenteilen der Orchidee kann zu Übelkeit und Brechreiz führen. Besondere Vorsicht gilt bei Kleinkindern und Katzen. Junge Katzen knabbern gerne an den Orchideen und vergiften sich dann. Laut einer Untersuchung der Tierrechtsorganisation „PETA“ ist der Verzehr von Orchideen* und anderen lilienartigen Gewächsen sogar eine der häufigsten Ursachen für Vergiftungen bei Katzen. Die Folge sind Anschwellen der Schleimhäute, Durchfall und Erbrechen. Kleinkinder fassen gerne alles an und stecken es auch in den Mund. Vom Schlucken einmal abgesehen, reicht bereits das Kauen auf Pflanzenteilen um eine Reizung der Atemwege zu verursachen. Bei häufiger Berührung der Orchidee drohen Hautausschläge, die sich zu schmerzhaften Hautirritationen auswachsen können.

Auch Erwachsene sollten im Umgang mit der Orchidee vorsichtig agieren. Der nur schwach giftige Pflanzensaft der Vanille ist zwar normalerweise unproblematisch. Doch bei ständigem Kontakt mit der Orchidee, sollten um mögliche Hautreizungen zu vermeiden, Handschuhe getragen werden. Die Schoten (Fruchtkapseln) der Pflanze können nicht nur hautreizend, sondern auch allergen wirken. Menschen mit Lebensmittelallergien sollten daher beim Verzehr von vanillehaltigen Speisen vorsichtig sein, denn es sind allergische Reaktionen (z.B. Nesselsucht) möglich.

FAZIT: Vanilla planifolia ein Must-have

Die Vanille Orchidee* ist eine anspruchsvolle Orchideenart, die bei guter Pflege duftende, wunderschöne gelbe Blüten bildet. Da dies erst nach einigen Jahren geschieht, muss man etwas Geduld mit der Pflanze haben. Für Orchideensammler ist diese schöne Orchideenart* aber definitiv ein Muss. Am schönsten entwickeln sich die Pflanzen im Gewächshaus, da hier das heimatliche Klima der Orchidee am ehesten nachgeahmt werden kann. Aber auch im Wohnzimmer macht die Orchidee was her. Und es ist eine interessante Herausforderung die Pflanze zum Blühen zu bringen. Wem das gelingt, bekommt ganze Trauben an Blüten als Lohn.

Zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2021 um 13:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
Zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2021 um 13:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
(Visited 145 times, 1 visits today)