Kräuter züchten in der Wohnung – Salbei

Salbei in der eigenen Wohnung anbauen

Salbei anbauen im Topf: Aufgrund seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften erfreut sich der dekorative Salbei sowohl als Heil- als auch als Zierpflanze gleichbleibender Beliebtheit. Möchte man sich eine eigene Salbeipflanze anschaffen, bieten der Balkon oder der private Garten eine artgerechte Umgebung. Dabei ist auf ausreichende Sonneneinstrahlung zu achten, denn Salbeipflanzen bevorzugen es warm.

Salbei Pflanze Pflege Tipps

Bio Salbei großblättrig im 12 cm Kräutertopf, Würzkraut im Topf
Bio Salbei großblättrig im 12 cm Kräutertopf, Würzkraut im Topf | Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk*

 

Um möglichst lange Freude am hauseigenen Salbei zu haben, ist eine entsprechende Pflege wichtig. In der Periode von März bis August empfiehlt sich die Gabe von Flüssigdünger in einem Abstand von jeweils vierzehn Tagen. Junge Triebe freuen sich über eine regelmäßige Flüssigkeitszufuhr, dabei sollte überschüssiges Wasser durch Löcher im Topf abfließen können. Bei reiferen Pflanzen reicht gelegentliches Gießen zumeist aus. Deshalb gelten sie als relativ anspruchslose Gewächse.

Zudem ist ein jährliches Umtopfen ratsam, der beste Zeitpunkt wäre dafür der März. Bei dem Vorgang erhält die Salbeipflanze frische Erde, auf dem Boden des Topfes werden zuvor Kieselsteine ausgestreut. In den darauf folgenden Tagen großzügig mit Wasser versorgen. Dann steht einem erneuten Ausblühen samt reicher Ernte nichts mehr im Weg.

Selbst in der kalten Jahreszeit kann die Zierpflanze im Topf überleben, wenn man im Vorfeld folgende Hinweise beherzigt: Eine dicke Schicht Abdeckvlies*isoliert die Salbeipflanze zuverlässig vor der Winterkälte. Zu diesem Zweck wickelt man die Folie*einfach um den Blumentopf. Für einen besseren Halt wird sie mit Klebeband am Gefäß fixiert. Die Erde deckt man mit Laub oder Ähnlichem ab, zwischen Topf und Boden sollte sich eine hölzerne Platte zum Schutz vor Frost befinden. Im Idealfall platziert man die Pflanze auf einer Fensterbank mit genügend Lichteinfall oder – wenn vorhanden – im Gewächshaus. Eine durchschnittliche Temperatur von bis zu zehn Grad Celsius ist dabei optimal. Draußen vor dem Haus oder auf dem Balkon ist es den Heilpflanzen wiederum zu kalt.

Düngen

Auch ist es sinnvoll, ihn ab und zu zu düngen. Neben Bio-Kräuterdünger* eignet sich dafür auch Kaffeesatz. Der Kaffeesatz wird einfach oberflächlich in die Erde eingearbeitet und versorgt die Pflanze mit Nährstoffen. Natürlich kann auch ab und zu kalter Kaffee zum Gießen verwendet werden.

Hydro-Kräutergärten

Eine gute Möglichkeit ist es, die Pflanzen in speziellen Kräutertöpfen* zu ziehen. Integrierte Bewässerungssystem machen das gießen überflüssig, so dass sich die Pflanzen optimal entwickeln. Mit einem Indoor Garten wie dem AeroGrow Miracle-Gro können sowohl Wasser, Nährstoff- als auch Lichtzufuhr gut kontrolliert werden.

Salbei richtig ernten

Die Blütezeit von Salbeipflanzen liegt in den Sommermonaten. Bereits im Mai/Juni treibt der Salbei üblicherweise aus, im August endet die Erntezeit. Konsequentes Abernten trägt zum Erhalt der Pflanze bei, das Holz darf hingegen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Ab Ende August sollte man das Herunterkürzen schließlich einstellen. Vor den Frühjahrsmonaten wird die Salbeipflanze nochmals bis auf etwa 15 Zentimeter abgeschnitten, um alte Triebe zu entfernen. Im Winter sind die Wurzeln vor kalten Wettereinflüssen zu schützen. Unter diesen Bedingungen kann die Pflanze ab März wieder neu austreiben und blühen.

Zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2021 um 01:02 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Beiträge:

(Visited 593 times, 1 visits today)